Whisky-Tasting: Glenmorangie Milsean

Glenmorangie Milsean fancyandpants

Vergangenen Donnerstag hatte Glenmorangie im Little Link in Köln zu einem Whisky-Tasting eingeladen. Hierbei handelte es sich nicht um irgendein Tasting, sondern um die Premiere der 7. Edition der Glenmorangie Private Edition, dem Milsean.

Es war mein erstes Whisky-Tasting ever und ich gestehe, dass ich keine große Kennerin in dem Bereich bin. Meine Expertise geht nicht weiter über „schmeckt gut“ und „schmeckt nicht so gut“ hinaus. Da ich aber sehr gerne Whisky trinke, habe ich mich sehr über die Einladung gefreut.

Glenmorangie Milsean fancyandpants

Die Bar-Location war klein, hübsch und hatte eine tolle entspannte Atmosphäre. Überraschenderweise muss ich wohl schon einige Male in der Vergangenheit an dem Laden vorbeigelaufen sein, da eine meiner Lieblingsgalerien Kölns, Die Kunstagentin, nur ein paar Häuser weiter ist.

Glenmorangie Milsean Horses Neck Cocktail fancyandpants

Nachdem wir zur Begrüßung einen Horse’s Neck (Yum!) bekommen haben, ging es in den Keller des Little Links, wo wir unter Anleitung von Dr. Bill Lumsden (Head of Distilling & Whisky Creation, der via Google Hangout zugeschaltet war) den Milsean testen durften. Im Hangout erfuhren wir, dass der Milsean aus einem Experiment entstand: Ziel war es, einen Whisky zu entwickeln der, wie der Name Milsean (gälisch für Süßigkeit, Dessert) andeutet, an einen Süßwarenladen erinnert.
Lumsden erklärte uns, wie die Süße entwickelt wird: Der Milsean wird zuerst in Ex-Bourbon-Fässern gereift und in den letzten 2 1/2 Jahren in portugiesischen Rotweinfässern vollendet. Diese Fässer wurden vor dem Einsatz besonders stark geröstet, um die süßen Noten des Glenmorangie Milsean stärker zu betonen. Tatsächlich erinnert der Whisky geschmacklich an karamellisierte Früchte.

Glenmorangie Milsean fancyandpants

links – klassische Glenmorangie, rechts – Milsean

Glenmorangie - Milsean fancyandpants

Glenmorangie Milsean Old Fashioned Cocktail fancyandpants

Abschließend gab es noch einen Old Fashioned in zwei Variationen: klassisch und mit Portwein und Chocolate Bitters. Ich habe mich für die Portwein-Variation entschieden und schnell beschlossen, demnächst den guten Drink mal selbst zu mischen. Falls mir das gelingen sollte, werde ich das Rezept natürlich mit euch teilen. Ehrenwort!

Fazit: Guter Whisky. Oh, und die Verpackung ist soooo hübschi!

Glenmorangie - Milsean fancyandpants

Glenmorangie - Milsean fancyandpants

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.